US-Außenministerin Clinton: Wikileaks-Protokolle sind Angriff auf Weltgemeinschaft

Montag, 29. November 2010, 21:56

Washington (dts) – US-Außenministerin Hillary Clinton hat die Internetplattform Wikileaks scharf kritisiert. „Diese Enthüllungen sind nicht nur ein Angriff auf die US-Außenpolitik, sie sind ein Angriff auf die internationale Gemeinschaft, auf die Bündnisse und Partnerschaften, die Gespräche und Verhandlungen im Interesse der globalen Sicherheit und des wirtschaftlichen Wachstums“, sagte Clinton am Montag in einer öffentlichen Stellungnahme. Sie wolle die Authentizität der Dokumente nicht bestätigen, da diese unrechtmäßig veröffentlicht worden, so Clinton weiter. Die US-Regierung werde Konsequenzen ziehen. Dem amerikanischen Volk sowie den Verbündeten und Freunden wolle sie sagen, „dass wir aggressive Schritte unternehmen, um jene zur Rechenschaft zu ziehen, die diese Informationen gestohlen haben“, sagte Clinton. Wikileaks hatte am Sonntag rund 250.000 Dokumente von US-Diplomaten aus der ganzen Welt veröffentlicht. Die Protokolle aus dem Zeitraum der letzten sieben Jahre enthalten viele heikle Informationen und teils persönliche Einschätzungen zahlreicher Politiker.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH