Bundesliga: Hoffenheim zieht Einspruch im Fall Vorsah zurück

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 17:01

Frankfurt/Main (dts) – Bundesligist 1899 Hoffenheim hat seinen Einspruch gegen die Sperre seines Spielers Isaac Vorsah während der mündlichen Verhandlung vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt zurückgezogen. Das teilte der DFB am Donnerstag mit. Sportgericht und der DFB-Kontrollausschuss hatten dem Verein nach Abschluss der Beweisaufnahme empfohlen, den Einspruch zurückzuziehen. Damit bleibt es für Vorsah bei einer Sperre von zwei Spielen wegen einer Tätlichkeit im Spiel gegen den VfB Stuttgart. „Zwei Spiele Sperre sind die denkbar niedrigste Sanktion für eine Tätlichkeit“, erklärte der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts Hans E. Lorenz. Das Urteil ist rechtskräftig.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH