Oppermann: Inszenierte Auftritte Guttenbergs sind "unpassend"

Montag, 13. Dezember 2010, 16:54

Berlin (dts) – Die SPD spottet über den „Familienbesuch“ von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) in Afghanistan. Die inszenierten Auftritte seien „unpassend“, sagte SPD-Fraktionsmanager Thomas Oppermann der WAZ-Mediengruppe (Dienstagausgabe). „Taliban und Talkshows passen nicht zusammen“, so Oppermann. Er hoffe, „dass der Auftritt von Guttenbergs Glamourtruppe unsere Soldaten nicht von der Bekämpfung der Taliban abhält.“ Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) war am Montagmorgen gemeinsam mit seiner Ehefrau Stephanie überraschend zu einem Truppenbesuch in Afghanistan eingetroffen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH