Grünen-Fraktionsvize Höhn begrüßt E10-Strategie der Mineralölbranche

Donnerstag, 3. März 2011, 20:41

Berlin (dts) – Die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Grünen, Bärbel Höhn, begrüßt die Ankündigung des Mineralölwirtschaftsverbandes, bei der Einführung des Biosprits E 10 auf die Bremse zu treten. „Jetzt hat man Zeit in Ruhe zu informieren und Sorgen auszuräumen. Besser wäre aber eine andere Biokraftstoff-Strategie – und zwar das Angebot von reinem Biosprit, der dann freiwillig getankt werden kann“, sagte Höhn den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Freitagausgabe). Daneben kritisierte Höhn: „Die E10-Einführung war keine Vorschrift aus der EU. Die Große Koalition hat in der letzten Legislaturperiode diesen Weg zur CO2-Einsparung gewählt, damit Autos nicht sparsamer im Verbrauch werden mussten. Die Bundesregierung kann sich jetzt nicht als unschuldigen Erfüllungsgehilfen hin stellen.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH