Grünen-Chef Özdemir sieht bei Bio-Kraftstoff Röttgen in der Pflicht

Montag, 7. März 2011, 07:18

Berlin (dts) – Die Grünen haben Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) aufgefordert, beim bevorstehenden Gipfeltreffen zur Einführung des Biokraftstoffs E 10 Konsequenzen zu ziehen. „Es geht nicht nur um eine katastrophale Informationspanne der Bundesregierung, sondern es geht auch darum, dass das E-10-Konzept der Bundesregierung gescheitert ist“, sagte Grünen-Parteichef Cem Özdemir der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Die Republik frage sich, wo der Umweltminister sei. „Vielleicht sollte ihn jemand aus dem Tiefschlaf wecken und ihm sagen, dass die Winterzeit vorbei ist“, sagte Özdemir. Er bedauerte, dass der nötige Beitrag des Verkehrs zum Klimaschutz nun ausfalle. E 10 sei eine unausgegorene Antwort gewesen. „Wir brauchen benzinsparende Automobile, wir brauchen ein Tempolimit auf den Autobahnen, wir brauchen die Förderung von Elektromobilität und des öffentlichen Verkehrs“, so Özdemir.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH