FDP verlangt Entlastung der Autofahrer wegen Preisaufschlag durch E10

Dienstag, 8. März 2011, 00:38

Berlin (dts) – Vor Beginn des Benzin-Gipfels am Dienstag dringt die FDP auf eine Entlastung der Autofahrer. In der „Bild-Zeitung“ (Dienstagausgabe) brachte der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion und verkehrspolitische Sprecher, Patrick Döring, einen Kostenausgleich wegen der gestiegenen Benzinpreise durch die E10-Einführung ins Gespräch. „Das Ende vom Lied darf nicht sein, dass sich der Staat auf Kosten der Autofahrer die Taschen vollmacht. Kommt es wegen E 10 zu mehr Steuereinnahmen für den Staat, müssen Autofahrer in gleicher Höhe entlastet werden“, verlangte der FDP-Politiker. Nach Angaben zahlreicher Experten sind die Preise für Super- und SuperPlus-Kraftstoff durch die Einführung der neuen Sorte E10 deutlich gestiegen. Daraus würden sich für den Fiskus zusätzliche Mehreinnahmen aus der Mehrwertsteuer ergeben, die ungerechtfertigt seien, hieß es.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH