Starkes Erdbeben erschüttert Nordosten Japans

Mittwoch, 9. März 2011, 07:28

Tokio (dts) – Vor der Ostküste von Japan hat sich am Mittwoch ein starkes Erdbeben ereignet. Geologen gaben einen Wert von 7,3 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das Beben ereignete sich um 11:45 Uhr Ortszeit (3:45 MEZ) circa 400 Kilometer nordöstlich von Tokio. Dem ersten Beben folgten mehrere Nachbeben. Zudem wurde ein kleiner Tsunami mit einer Welle von knapp 60 Zentimeter Höhe ausgelöst. In der Hauptstadt Tokio schwankten Gebäude, Berichte über Schäden oder Verletzte lagen aber zunächst nicht vor. Es gibt weltweit etwa 18 Erdbeben dieser Stärke pro Jahr. Regelmäßig kommt es dabei zu starken Schäden an Gebäuden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH