Auswärtiges Amt fördert Pressefreiheit und Transformation in Ägypten

Donnerstag, 17. März 2011, 13:26

Berlin (dts) – Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat gemeinsam mit seinem kanadischen Amtskollegen Lawrence Cannon ein Projekt zur Medienförderung in Ägypten aus der Taufe gehoben. Wie das Auswärtige Amt am Donnerstag mitteilte, sollen im Vorfeld der geplanten Parlaments- und Präsidentenwahlen in Ägypten mehrere Workshops stattfinden. In diesen sollen junge ägyptische Hörfunk- und Zeitungsjournalisten für eine unabhängige und professionelle Wahlberichterstattung qualifiziert werden. Zudem hat Westerwelle Ägypten und dessen Nachbarland Tunesien eine umfassende Transformationspartnerschaft angeboten. Ziel dieser sei es, den Aufbau demokratischer und rechtsstaatlicher Strukturen zu befördern, die Zivilgesellschaft zu stärken sowie zum wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt beizutragen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH