Bundesregierung plant wachstumsfördernde Maßnahmen zur Unterstützung des Euro

Samstag, 19. März 2011, 11:46

Berlin (dts) – Die Bundesregierung arbeitet an einem Maßnahmenpaket, mit dem sie ihre Verpflichtungen im Rahmen des neuen Wettbewerbspakts für den Euro erfüllen will. Die Vorhaben sollen das Wirtschaftswachstum fördern, wie der „Spiegel“ meldet. So wollen Kanzleramt und Finanzministerium den Fernlinienbusverkehr in Deutschland liberalisieren. Ein Forschungsprogramm für „intelligente Energienetze“ soll aufgelegt werden. Geplant ist auch ein „Grundbildungspakt für Alphabetisierung“, mit dem Erwachsenen in Deutschland, die es bisher nicht gelernt haben, lesen und schreiben beigebracht werden soll. In einem weiteren Konzept, das Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) derzeit erarbeitet, werden erneut Steuersenkungen gefordert.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH