Japan: Zwei Menschen lebend aus Trümmern gerettet

Sonntag, 20. März 2011, 10:07

Tokio (dts) – In Japan sind neun Tage nach dem verheerenden Erdbeben und dem folgenden Tsunami zwei Menschen lebend aus den Trümmern gerettet worden. Nach Angaben der japanischen Polizei seien in der Stadt Ishinomaki in der Präfektur Miyagi eine 80-jährige Frau und ein 16-jähriger Junge gerettet worden. Mit einem Hubschrauber seien beide in ein Krankenhaus gebracht worden, da sie an Unterkühlung litten. Die Zahl der Toten und Vermissten ist indes auf mehr als 20.000 angestiegen. 8.133 Todesopfer seien bislang geborgen worden, mehr als 12.000 weitere Menschen würden vermisst, teilte die japanische Polizei am Sonntag mit.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH