Bundesnetzagentur: Bau neuer Stromleitungen lässt sich deutlich beschleunigen

Montag, 21. März 2011, 19:33

Bonn (dts) – Der Bau neuer Stromleitungen lässt sich nach Auffassung der Bundesnetzagentur deutlich beschleunigen. „Wenn wir das straffen, sind Bauzeiten unter fünf Jahren erreichbar“, sagte Behördenchef Matthias Kurth der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagsausgabe). So könne der Ausbau des Stromnetzes auch mit dem der Windenergie Schritt halten. Nötig seien dazu neue Regeln, wie sie Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) am Montag in Brüssel vorstellte. Die Netzagentur soll danach künftig einen „Bundesnetzplan“ aufstellen, der den Ausbau koordiniert. „Bisher werden viele Fragen doppelt geprüft“, so Kurth. Dies könne dann wegfallen. Rechte der Bürger würden nicht beschnitten. Der Vorstoß zählt zu den Bemühungen der Bundesregierung, den Atomausstieg zu beschleunigen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH