Bundestags-Präsident Lammert: Bosbach hat Anspruch auf Respekt

Sonntag, 2. Oktober 2011, 16:18

Berlin (dts) – Bundestags-Präsident Norbert Lammert (CDU) hat keinen Anhaltspunkt dafür, dass die Führung der Unions-Fraktion Druck auf Abgeordnete ausgeübt hat, die dem Rettungsschirm EFSF nicht zustimmen wollten. Mehrere Abgeordnete hätten es ihm gegenüber ausgeschlossen. „Wenn Druck ausgeübt wird, können sich die Abgeordneten aber auf meine Solidarität verlassen“, sagte Lammert der WAZ-Mediengruppe. Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach sei „einer der angesehensten Kollegen der Bundestagsfaktion“ und nicht als notorischer Nörgler bekannt. Bosbach habe „Anspruch auf Respekt“. Die Kritik, dass Bosbach nur aus Enttäuschung über seine Karriere gegen die Parteilinie der Union gestimmt habe, halte er für „abwegig und ehrenrührig“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH