ADAC erwartet zu Beginn der Herbstferien keine langen Staus

Dienstag, 4. Oktober 2011, 08:20

München (dts) – Der ADAC erwartet zu Beginn der Herbstferien keine langen Staus auf deutschen Autobahnen. Dennoch müssten Autofahrer laut dem Verkehrsklub vor vielen Baustellenbereichen mit Zwangspausen rechnen. Nach Berlin, Brandenburg, Hamburg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland, wo nun die zweite Ferienwoche beginnt, schließen die Schulen jetzt auch in Hessen und Schleswig-Holstein. Etliche Autofahrer werden die Küsten oder die Wandergebiete der Alpen und Mittelgebirge ansteuern. Auf folgenden Strecken kann die Fahrt ein wenig länger dauern: A 1 / A 7 / A 24 Großraum Hamburg, A 1 Köln – Bremen – Lübeck, A 2 Dortmund – Hannover, A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg, A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel, A 7 Hamburg – Flensburg, A 7 Hannover – Kassel – Würzburg – Füssen, A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, A 9 Berlin – Nürnberg – München, A 10 Berliner Ring, A 19 Wittstock – Rostock, A 24 Berlin – Dreieck Wittstock, A 93 Inntaldreieck – Kufstein und A 99 Umfahrung München. Zu regionalen Behinderungen kann es am Sonntag, auf Grund eines Volkfestes, rund um und in Stuttgart kommen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH