Kieler SPD-Chef Stegner nimmt Wowereit in Schutz

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 07:12

Kiel (dts) – Der schleswig-holsteinische SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat den Berliner Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gegen die jüngste Kritik verteidigt, er habe die Koalitionsverhandlungen mit den Grünen zu unrecht platzen lassen. „Über Koalitionen entscheiden die Landesverbände selbst“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“. „Offenbar sind Klaus Wowereit und Michael Müller zu der Überzeugung gelangt, dass eine stabile Regierung für fünf Jahre mit den Berliner Grünen nicht funktionieren würde. Das lässt aber keine Rückschlüsse auf Schleswig-Holstein oder den Bund zu.“ Stegner fügte hinzu: „Hier gibt es jeweils eine andere Situation, andere Probleme; die schwarz-gelben Regierungen in Schleswig-Holstein und Berlin haben vollständig abgewirtschaftet.“ In Schleswig-Holstein wird 2012 gewählt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH