Räumung des Wall-Street-Camps verschoben

Freitag, 14. Oktober 2011, 13:53

New York (dts) – Die Räumung des Protest-Camps in einem Park nahe der New Yorker Wall Street ist verschoben worden. Das teilte das Büro des New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg mit. Ursprünglich sollten die Demonstranten den von ihnen besetzten Park für Reinigungsarbeiten räumen. Die Protestler vermuteten darin aber einen Vorwand, um sie dauerhaft zu vertreiben und weigerten sich der Aufforderung nachzukommen. Die Behörden wollen nun gemeinsam mit den Demonstranten sicherstellen, „dass der Park sauber, sicher und für die Öffentlichkeit zugänglich bleibe“, so eine Sprecher des Bürgermeisters. Seit Ende September besetzt die Protestaktion Occupy Wall Street den Zuccotti Park in Manhattan, um gegen die soziale Ungerechtigkeit in den Vereinigten Staaten aufmerksam zu machen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH