Blackberry-Hersteller entschuldigt sich mit Gratis-Apps

Montag, 17. Oktober 2011, 14:16

Toronto (dts) – Der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat sich bei seinen Kunden mit Gratis-Apps für den massiven Ausfall der mobilen Internetdienste in der vergangenen Woche entschuldigt. „Wir sind unseren treuen Kunden dankbar für ihre Geduld“, sagte Co-Chef und Firmengründer Mike Lazaridis am Montag. Die kostenlosen Apps, zu denen unter anderem die Spiele „Sims 3“ und „Texas Hold`em Poker 2“ gehören, könnten bis Ende des Jahres kostenlos heruntergeladen werden. Firmenkunden erhielten zudem einen Monat Service gratis. Über vier Tage war das Blackberry-System ausgefallen. Kunden konnten zeitweise weder Emails empfangen oder senden, noch Kurznachrichten über den Blackberry-eigenen Dienst verschicken. Auch der Internetzugang war lahm gelegt. „Wir ergreifen sofortige und scharfe Schritte, um zu verhindern, dass dies noch einmal passiert“, versprach Lazaridis.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH