NRW: Unbeabsichtigter Schuss verletzt Polizeibeamten

Dienstag, 18. Oktober 2011, 10:54

Wuppertal (dts) – Bei einer Festnahme in Wuppertal hat eine Polizeibeamtin am Montagabend versehentlich mit einem Schuss aus ihrer Dienstwaffe einen Kollegen verletzt. Wie die örtlichen Behörden mitteilten, löste sich der unbeabsichtigte Schuss während der Verfolgung eines bewaffneten Verdächtigen, als die Beamtin ihre Waffe zurück ins Holster stecken wollte. Das Projektil sei daraufhin am Straßenbelag zersplittert. Der Verletzte wurde noch am Unfallort von einem Notarzt behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Dem Unfall ging eine Messerattacke eines 45-Jährigen voran. Dieser hatte nach einem Streit mit einer Bekannten zwei Anwohner mit der Waffe bedroht. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den bewaffneten Angreifer fest.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH