US-Studie: Teenager verzichten aus moralischen und religiösen Gründen auf Sex

Dienstag, 18. Oktober 2011, 11:18

Washington (dts) – Zahlreiche US-amerikanische Teenager verzichten aus moralischen und religiösen Gründen auf Sex. Das ist das Ergebnis einer zwischen 2006 und 2010 durchgeführten Studie der Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Demnach gaben 41 Prozent der befragten weiblichen Jugendlichen an, dass sie bislang auf Sex verzichtet hätten, da dies gegen Religion oder Moral verstoßen würde. Bei den männlichen Teenagern waren es 31 Prozent. Als zweithäufigsten Grund, um auf Sex zu verzichten, gaben Teenager an, dass sie den richtigen Partner noch nicht gefunden hätten. Die weiblichen Befragten hatten zudem Angst davor, schwanger zu werden. Die Wenigsten äußerten Bedenken gegen sexuell übertragbare Krankheiten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH