FDP kritisiert generelle Helmpflicht für Fahrradfahrer

Dienstag, 18. Oktober 2011, 14:24

Berlin (dts) – Die FDP hat sich zu der von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) angekündigten generellen Helmpflicht für Radfahrer skeptisch geäußert. FDP-Verkehrsexperte Oliver Luksic sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwochausgabe), man sei „offen für eine klare Helmpflicht für Kinder“. Alles andere könne aber nur die allerletzte Lösung sein. Auch die Liberalen seien besorgt über die hohe Zahl an Unfallopfern unter Radfahrern. „Dennoch setzt die FDP weiter auf die Vernunft der Verkehrsteilnehmer und die guten Kampagnen der Verkehrssicherheitsverbände, um die Quote an Helmträgern zu steigern“, so Luksic. Ablehnend äußerte sich auch der ADFC. Eine Helmpflicht führe nur dazu, dass weniger Menschen das Rad nutzten und damit „alles noch gefährlicher wird“, sagte eine Sprecherin des Fahrradclubs.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH