Niedersachsen: Betrunkener landet im falschen Bett

Dienstag, 18. Oktober 2011, 23:44

Braunschweig (dts) – In Braunschweig ist am Dienstagvormittag ein junger Mann betrunken im falschen Bett gelandet. Wie die örtliche Polizei mitteilte, fanden ihn Mitarbeiter eines Seniorenheims in einem Bett des Hauses. Ersten Ermittlungen zufolge war der 19-Jährige im Umkreis von Braunschweig zum feiern unterwegs. Unter Alkoholeinfluss ist der junge Mann offenbar gestürzt und wurde von Helfern in ein Krankenhaus gebracht. Anstatt sich jedoch behandeln zu lassen, suchte der 19-Jährige das Weite und landete schließlich auf bislang unbekanntem Weg im Bett des Seniorenheims. Der junge Mann muss sich nun in einem Verfahren wegen Hausfriedensbruch verantworten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH