Erste "Galileo"-Satelliten gestartet

Freitag, 21. Oktober 2011, 12:38

Kourou (dts) – Die ersten beiden Satelliten für das europäische Navigationssystem „Galileo“ sind ins All gestartet. Am Freitagmittag (MESZ) hob eine russische Sojus-Rakete mit den Satelliten an Bord wie geplant vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ab. Technische Probleme hatten den für Donnerstag geplanten Start verzögert. „Galileo“ gilt als europäisches Pendant zum US-System GPS, jedoch verspricht es größere Genauigkeit und Verlässlichkeit. Das „Galileo“-System soll die europäische Eigenständigkeit gegenüber dem US-amerikanischen GPS erreichen. Durch massive Verzögerungen im Zeitplan und Kostensteigerungen ist „Galileo“ in den vergangenen Jahren immer wieder in die Kritik geraten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH