DFB-Pokal: Kaiserslautern bezwingt Eintracht Frankfurt in Verlängerung

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 23:03

Frankfurt/Main (dts) – Der 1. FC Kaiserslautern hat in der zweiten Runde des DFB-Pokals am Mittwochabend gegen den Zweitligisten Eintracht Frankfurt in der Verlängerung mit 1:0 gewonnen. In der ersten Hälfte bestimmte die Eintracht klar das Spiel, von den Lauterern kam hingegen gar nichts. Auch in der zweiten Halbzeit war die Partie über weite Strecken zerfahren und ging folgerichtig torlos in die Verlängerung. Dort waren die Lauterer engagierter, Richard Sukuta-Pasu (119.) erzielte schließlich den ersehnten Treffer für die „Roten Teufel“. In den weiteren DFB-Pokalpartien am Mittwochabend trennten sich im Duell der Bundesligisten Hannover 96 und Mainz 05 in der Verlängerung mit 0:1. Erzgebirge Aue verlor gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:2 (0:0). Der VfB Stuttgart bezwang den FSV Frankfurt mit 3:0 (2:0). Holstein Kiel und der MSV Duisburg trennten sich mit 2:0 (0:0). Rot-Weiss Essen verlor gegen Hertha BSC mit 0:3 (0:0). Der Karlsruher SC unterlag gegen Titelverteidiger Schalke 04 mit 0:2 (0:0). Der FC Bayern München fertigte den Zweitligisten FC Ingolstadt mit 6:0 (1:0) ab.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH