UN-Sicherheitsrat stimmt für Ende des Libyen-Einsatzes der Nato

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 16:45

New York (dts) – Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) hat für ein Ende des Nato-Einsatzes in Libyen gestimmt. Das Gremium nahm am Donnerstag einstimmig eine Resolution an, nach der das Mandat zum Schutz der libyschen Zivilbevölkerung am 31. Oktober um 23.59 Uhr Ortszeit endet. Zugleich wird damit die Flugverbotszone über Libyen aufgehoben. Der Nordatlantikrat der Nato will noch am Freitag über das Ende der Mission abstimmen. Der libysche Übergangsrat hatte die Nato zuletzt dazu aufgerufen, die Präsenz zu verlängern. Der Nato-Einsatz in Libyen basierte auf der UN-Resolution 1973, die am 17. März verabschiedet wurde. Durch sie wurde der Einsatz von Gewalt zum Schutz der Zivilbevölkerung erlaubt und ein Flugverbot über Libyen verhängt. Der Nato-Einsatz trug zum Ende des Regimes von Machthaber Muammar al-Gaddafi bei. Der Ex-Diktator wurde am vergangenen Donnerstag getötet.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH