Mindestens 18 Tote bei Anschlägen im Irak

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 21:50

Bagdad (dts) – In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Donnerstag bei zwei Bombenanschlägen mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der örtlichen Sicherheitsbehörden war in einem hauptsächlich von Schiiten bewohnten Viertel im Nordosten der Stadt ein Sprengsatz detoniert. Dabei kamen mindestens zwei Menschen ums Leben. Als Rettungskräfte zum Anschlagsort eilten, detonierte eine zweite Bombe, bei der mindestens 16 Menschen ums Leben kamen. Bislang hat sich noch keine Gruppierung zu den Anschlägen bekannt. Trotz der insgesamt sinkenden Zahl an Terroranschlägen in den vergangenen Jahren kommt es im Irak immer wieder zu Bombenattentaten. Letzte Woche hatte US-Präsident Barack Obama angekündigt, dass bis Ende Dezember die letzten US-Soldaten aus dem Irak abgezogen werden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH