Renten-Präsident Rische fordert freiwillige Zusatzbeiträge für die Rente

Samstag, 29. Oktober 2011, 08:33

Berlin (dts) – Zur Eindämmung der Altersarmut hat der Präsident der Deutschen Rentenversicherung, Herbert Rische, freiwillige Zusatzbeiträge für die Rentenversicherung gefordert. „Es wäre sinnvoll, wenn die Bürger die Möglichkeit hätten, freiwillig zusätzlich in die Rentenversicherung einzahlen und sich damit für den Fall eines vorgezogenen Renteneintritts ein Polster verschaffen zu können“, sagte Rische der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Im Sinne der Versicherten sei dafür eine paritätische Versicherung anzustreben. Aus Sicht Risches wäre dies für die Versicherten eine lohnende Investition: „Die gesetzliche Rentenversicherung hat für die Rentner, die heute in Rente gehen, eine Rendite bis zu vier Prozent. Für künftige Rentner wird sie bei rund drei Prozent liegen.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH