Japan: Stillgelegter Reaktor geht wieder ans Netz

Dienstag, 1. November 2011, 17:04

Tokio (dts) – In Japan will der Betreiberkonzern Kyushu Electric Power erstmals nach Fukushima einen stillgelegten Reaktor wieder hochfahren. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Demnach wolle man den Reaktor Nummer vier in der Atomanlage Genkai im Südwesten des Landes am Mittwoch wieder ans Netz nehmen. Der Reaktor war am 4. Oktober aufgrund technischer Probleme mit dem Kühlsystem heruntergefahren worden. Medienberichten zufolge haben der Gouverneur der Provinz Saga, Yasushi Furukawa sowie der Bürgermeister von Genkai, Hideo Kishimoto, ihre Zustimmung für die Wiederinbetriebnahme gegeben. Zuvor habe auch die staatliche Atomaufsichtsbehörde den Schadensbericht des Betreibers und dessen Sicherheitsmaßnahmen gebilligt. Derzeit sind nur zehn der 54 Reaktoren in Japan am Netz.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH