Rösler: CDU-Pläne laufen auf staatlich festgelegten Mindestlohn hinaus

Mittwoch, 2. November 2011, 10:53

Berlin (dts) – Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat die Mindestlohn-Pläne der CDU angegriffen. „Die Kommissionslösung, wie sie aktuell in der CDU diskutiert wird, läuft im Kern auf einen staatlich festgelegten und damit politisch motivierten Mindestlohn hinaus“, sagte der FDP-Vorsitzende der Wochenzeitung „Die Zeit“. Damit widerspricht Rösler der Darstellung von CDU-Politikern, nach der sie keinen politisch festgesetzten Mindestlohn einführen wollten. Rösler warnte: „Ein einheitlicher gesetzlicher Mindestlohn würde die Tarifautonomie als wesentlichen Eckpfeiler unserer sozialen Marktwirtschaft aushöhlen.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH