Erdogan erwartet weiterhin Entschuldigung für Angriff auf Gaza-Hilfsflotte

Donnerstag, 3. November 2011, 00:08

Ankara (dts) – Der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan erwartet von Israel weiterhin eine Entschuldigung für den Angriff auf die Gaza-Hilfsflotte im Frühjahr 2010. „Das hätte ein handfester Kriegs-Grund zwischen der Türkei und Israel sein können“, sagte Erdogan in einem Interview der „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe). Israel habe die beiderseitige Freundschaft „leider schwer beschädigt.“ Erdogan forderte: „Jetzt muss sich Israel für den Vorfall entschuldigen, den Hinterbliebenen Entschädigung zahlen und das Embargo gegen den Gaza-Streifen aufheben. Dann wird wieder Normalität eintreten, hoffe ich.“ Der türkische Ministerpräsident erinnerte in diesem Zusammenhang an die Mitwirkung seines Landes bei der Freilassung des israelischen Soldaten Schalit Gilat.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH