Ministerin Schröder kritisiert Sparsamkeit der Länder bei Kita-Ausbau

Sonntag, 6. November 2011, 08:10

Berlin (dts) – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) drängt die Länder, sich stärker beim Ausbau der Kindertagesbetreuung zu engagieren. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ vorab. Von 2,15 Milliarden Euro, die der Bund bis 2013 bereitgestellt hat, sind bis Oktober erst 1,24 Milliarden Euro abgerufen worden. Von 2013 an will der Bund Kindern über einem Jahr einen Betreuungsplatz garantieren. Nach Schätzungen des Familienministeriums müssen dazu aber noch über 200.000 neue Kitaplätze geschaffen werden. „Ich verstehe die Länder nicht, das Bundesgeld ist da, und die Zeit drängt“, sagte Schröder dem Magazin.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH