NBA-Lockout: Profis lehnen Liga-Angebot weiter ab

Mittwoch, 9. November 2011, 08:09

New York (dts) – Im Arbeitskampf der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gibt es weiterhin keine Einigung zwischen den Profibasketballern und der Liga. Die Spieler-Gewerkschaft NBPA hat erneut das von Liga-Boss David Stern unterbreitete Angebot einer 50/50-Aufteilung der jährlichen Einnahmen von über vier Milliarden Dollar zurückgewiesen. NBPA-Präsident und LA Lakers-Profi Derek Fisher hatte sich mit 42 Profis und NBPA-Geschäftsführer Billy Hunter in New York getroffen, um ihr gemeinsames Vorgehen zu beraten. Am Mittwoch läuft das von NBA-Chef Stern aufgestellte Ultimatum ab. Dem NBA-Spielerstreik fielen bereits sämtliche Vorbereitungsspiele und die ersten vier Wochen der aktuellen Saison zum Opfer. Sogar US-Präsident Barack Obama hatte sich in den Tarifstreit eingeschaltet. „Sie müssen sich daran erinnern, dass der Grund für ihren Erfolg in der Liebe der vielen Basketball-Fans liegt“, appellierte Obama bislang ohne Erfolg.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH