NBA-Lockout: Noch immer keine Einigung im Tarifstreit

Donnerstag, 10. November 2011, 10:32

New York (dts) – Im Tarifstreit der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gibt es weiterhin keine Einigung zwischen den Profibasketballern und der NBA-Liga. Die Spielergewerkschaft NBPA hatte erneut das von Liga-Commissioner David Stern unterbreitete Angebot einer 50/50-Aufteilung der jährlichen Einnahmen von über vier Milliarden Dollar in einer zwölfstündigen Verhandlung am Mittwoch zurückgewiesen. „Ich bin nicht optimistisch oder pessimistisch. Wir sind nicht gescheitert, wir waren nicht erfolgreich. Wir sind einfach da“, sagte Liga-Boss Stern über die Chancen einer Einigung. Dem NBA-Spielerstreik fielen bereits sämtliche Vorbereitungsspiele und die ersten Wochen der aktuellen Saison zum Opfer. Der Lockout wurde von den NBA-Teambesitzern zum 1. Juli verhängt worden, weil man keinen mehrheitsfähigen Vertrag mit der Liga aushandeln konnte. Eine weitere Verhandlungsrunde wird für Donnerstag erwartet. Sollte diese wiederum scheitern, sind weitere Spielausfälle möglich.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH