Schwarz-Gelb erwägt drastische Kürzung der Solarförderung

Sonntag, 13. November 2011, 09:03

Berlin (dts) – In der schwarz-gelben Koalition gibt es Überlegungen, die Solarförderung drastisch zu kürzen. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ meldet, sollen Wirtschafts- und Umweltministerium bis Ende Januar 2012 Maßnahmen prüfen, mit denen der Solaranlagen-Zubau in Deutschland auf nur noch 1.000 Megawatt pro Jahr begrenzt werden kann. Im vergangenen Jahr wurden Solaranlagen mit einer Leistung von 5.200 Megawatt installiert. Geplant ist also eine Kürzung auf ein Fünftel. 2009 lag der Zubau sogar bei 7.800 Megawatt. Der Vorstoß kommt „Focus“ zufolge aus der Koalitions-Arbeitsgruppe Energie, die den rasanten Solaranlagen-Ausbau der vergangenen Jahre „für technisch und finanziell nicht mehr verkraftbar“ hält. Für die Förderung der Solarenergie bezahlt der deutsche Stromverbraucher allein in diesem Jahr mehr als sieben Milliarden Euro an Subvention. Die Solarenergie deckt drei Prozent des gesamten Strombedarfs.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH