Staatsministerin Böhmer "zutiefst bestürzt" über rechtsradikale Serientäter

Sonntag, 13. November 2011, 14:34

Berlin (dts) – Angesichts der Enthüllungen zu Mordanschlägen einer rechtsradikalen Gruppe zeigt sich die Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Maria Böhmer (CDU), tief betroffen und fordert rasche Aufklärung. In der „Bild“-Zeitung (Montagausgabe) sagte Böhmer: „Ich bin zutiefst bestürzt darüber, dass offenkundig rassistisch motivierte Serientäter jahrelang in Deutschland unerkannt Verbrechen begehen konnten. Die offensichtlichen Taten des rechtsextremen Trios sind an Menschenverachtung kaum zu überbieten.“ Allen Opfern, darunter acht Männer mit türkischen und einer mit griechischen Wurzeln sowie eine Polizistin und deren Familien gelte ihr tiefes Mitgefühl, erklärte Böhmer. „Oberste Priorität hat jetzt die lückenlose Aufklärung der Mordserie. Es müssen so schnell wie möglich die Zusammenhänge aufgedeckt werden“, sagte die Staatsministerin der „Bild“-Zeitung. Alle Fakten müssten auf den Tisch.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH