GdP-Chef Witthaut beklagt Personalmangel bei Kampf gegen Rechtsextremismus

Samstag, 19. November 2011, 07:59

Berlin (dts) – Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Bernhard Witthaut, hat Personalmangel bei der Polizei im Kampf gegen den Rechtsextremismus beklagt. „Wir haben in den vergangenen Jahren zu wenig Personal bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus eingesetzt“, sagte Witthaut der „Rheinischen Post“. Er betonte: „Das waren politische Entscheidungen, mehr Polizeikräfte zur Bekämpfung des Linksextremismus einzusetzen. Das hat mit dazu beigetragen, dass wir den Rechtsextremismus nicht systematisch bekämpft haben.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH