"Zwickauer Zelle": Union und SPD wollen Sonderermittler

Samstag, 19. November 2011, 08:02

Berlin (dts) – Union und SPD im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages erwägen, einen Sonderermittler einzusetzen, um die Pannen bei der Fahndung nach den flüchtigen Rechtsextremisten des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ und mögliche Verwicklungen des Verfassungsschutzes aufzuklären. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ unter Berufung auf Mitglieder des Gremiums. In der Diskussion sei überdies die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses. Das Kontrollgremium kommt am Mittwoch zu seiner nächsten Sitzung zusammen, nachdem es am Dienstag erstmals zu dem Thema getagt hatte. Am Mittwoch soll die Entscheidung fallen. Der Rechtsextremismus wird nach Informationen des Blattes am Dienstag Gegenstand einer größeren Bundestagsdebatte sein.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH