Sachsen-Anhalt: Justiz Richter stöhnen über Aktenlast

Mittwoch, 23. November 2011, 07:01

Magdeburg (dts) – Die Richter an den Sozialgerichten in Sachsen-Anhalt sind massiv überlastet. Das berichtet die in Halle erscheinende „Mitteldeutsche Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe). Im Schnitt müssen sie 523 Fälle im Jahr bearbeiten – üblich sind 350. Rund 34.000 Akten warten noch auf die Bearbeitung. „Es wird Jahre dauern, bis alle Fälle abgearbeitet sind“, erklärte Carsten Schäfer, Sprecher des Landessozialgerichtes in Halle. Grund für die Überlastung sind auch zahlreiche Klagen gegen Hartz IV. Ab Januar sollen nun fünf Staatsanwälte die Richter unterstützen. Ob und wann neue Richter eingestellt werden, ist bisher offen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH