Mehrere Europäer in Mali entführt

Freitag, 25. November 2011, 20:28

Timbuktu (dts) – Im westafrikanischen Mali sind mehrere Europäer von unbekannten Tätern entführt worden. Medienberichten zufolge wurden vier Personen aus einem Restaurant in der Oasenstadt Timbuktu verschleppt. Unbestätigten Informationen zufolge hatte sich ein Deutscher gegen die Entführung gewehrt und wurde daraufhin erschossen. Bisher gibt es jedoch noch keine offizielle Bestätigung für den Vorfall. Bereits am Mittwoch waren in der gleichen Region zwei Franzosen entführt worden. Das Auswärtige Amt hatte daraufhin seine Reisewarnung für die Region verschärft. Die Region im Norden des westafrikanischen Staates gilt als Operationsgebiet eines Ablegers des Terrornetzwerks Al-Kaida.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH