Verbraucherpreise im November um 2,4 Prozent gestiegen

Montag, 28. November 2011, 14:03

Wiesbaden (dts) – Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im November 2011 durchschnittlich um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag auf Basis einer Prognose mit. Nahezu immer stimmt die Prognose mit den tatsächlichen Zahlen überein. Demnach wird der Verbraucherpreisindex gegenüber Oktober 2011 voraussichtlich unverändert bleiben. Der Anstieg ist überwiegend auf Preiserhöhungen bei Haushaltsenergie, vor allem bei Heizöl und Gas, zurückzuführen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH