Evakuierungszone in Koblenz aufgehoben

Sonntag, 4. Dezember 2011, 17:35

Koblenz (dts) – Nach der erfolgreichen Entschärfung der Weltkriegsbomben im Rhein ist die Evakuierungszone in Koblenz am Sonntag aufgehoben worden. Zuvor mussten rund 45.000 Menschen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Grund der umfangreichen Evakuierung war die Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren britischen Luftmine, einer US-Fliegerbombe und die Sprengung eines Nebelfasses. In Koblenz lief aufgrund der Bombenentschärfung die größte Evakuierungsaktion in der Stadt seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Rund 45.000 der 106.000 Koblenzer mussten ihre Wohnungen verlassen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH