Frankreich schließt weitere Sparschritte für 2012 nicht aus

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 00:21

Paris (dts) – Frankreichs Ministerpräsident Francois Fillon hat weitere Sparschritte für das kommende Jahr nicht ausgeschlossen. Im französischen Fernsehen erklärte Fillon, dass weitere Einsparungen möglich seien, falls das Wirtschaftswachstum im kommenden Jahr unterhalb der Regierungsprognose liegen sollte. Allerdings wolle der französische Ministerpräsident mit weiteren Sparschritten warten, bis reale Wachstumsdaten für das kommende Jahr verfügbar seien. „Wenn andere Anpassungen nötig sind, werden sie auf den realen Wachstumsdaten von 2012 basieren“, so Fillon. Die Ratingagentur Standard & Poor`s hatte zu Beginn der Woche damit gedroht, die Bonität von 15 Euro-Staaten herabzustufen. Frankreich muss aufgrund seiner hohen Schulden damit rechnen, dass die Bonität des Landes gleich um zwei Stufen herabgesenkt werden könnte.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH