Drittligist Osnabrück trennt sich von Trainer Fuchs

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:08

Osnabrück (dts) – Drittligist VfL Osnabrück hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Uwe Fuchs getrennt. Das teilte der Verein am Donnerstagabend mit. „Die Platzierung im unteren Mittelfeld, das unnötige Ausscheiden im NFV-Pokal, das entspricht nicht unserem Anspruch. Wir sehen keinen positiven Trend, wir treten auf der Stelle“, erklärte VfL-Präsident Dirk Rasch. Bis ein Nachfolger für Uwe Fuchs gefunden ist, werden zunächst die beiden Co-Trainer Alexander Ukrow und Rolf Meyer interimsweise das Training der Drittligamannschaft übernehmen. Als Tabellenzwölfter liegen die Niedersachsen bereits neun Punkte hinter einem Aufstiegsplatz zurück. Der Rückstand auf den Relegationsrang beträgt fünf Punkte.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH