Verbraucherpreise im November 2011 um 2,4 Prozent gegenüber Vorjahresmonat gestiegen

Freitag, 9. Dezember 2011, 08:03

Wiesbaden (dts) – Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im November 2011 durchschnittlich um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Das Statistische Bundesamt bestätigt damit sein vorläufiges Ergebnis. Die Inflationsrate, gemessen am Verbraucherpreisindex, blieb damit deutlich über der Zwei-Prozent-Marke. Sie hat sich jedoch den zweiten Monat in Folge etwas abgeschwächt. Sie lag im Oktober 2011 bei 2,5 Prozent und im September 2011 bei 2,6 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat blieb der Verbraucherpreisindex unverändert. Im November war die Inflationsrate erneut maßgeblich von der Preisentwicklung bei Energie bestimmt. Im Jahresvergleich verteuerten sich Energieprodukte insgesamt um 11,1 Prozent.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH