Maria Furtwängler denkt laut über Ausstieg beim "Tatort" nach

Sonntag, 11. Dezember 2011, 03:03

Hannover (dts) – Die Schauspielerin Maria Furtwängler, 45, denkt nach zehn Jahren und 19 Folgen darüber nach, als Kommissarin Charlotte Lindholm im „Tatort“ aus Hannover in Rente zu gehen. „Natürlich habe ich schon darüber nachgedacht, wie lange ich das noch machen kann,“ sagt Maria Furtwängler zu „Bild am Sonntag“. „Eine konkrete Entscheidung habe ich allerdings noch nicht getroffen.“ Auf die Frage nach Gründen für ihre Überlegungen äußerte sie sich wie folgt: „Ich liebe meine Charlotte sehr, aber so eine Reihenfigur bietet nun mal nicht unendlich viel Bewegungsspielraum.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH