Wetter: Von Westen her Regen, im Süden gebietsweise Nebel

Montag, 12. Dezember 2011, 12:03

Offenbach (dts) – Heute Nachmittag ziehen die Niederschläge aus dem Westen über Deutschland ostwärts hinweg. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Anfangs ist nach Osten hin Schnee dabei, später steigt die Schneefallgrenze vorübergehend bis in die Hochlagen der Mittelgebirge. Später lockern die Wolken von Westen her wieder auf und ab und zu zeigt sich die Sonne. Vor allem im Norden und Nordwesten muss mit Regen- oder Graupelschauern gerechnet werden. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 3 und 9 Grad, wobei es im Westen am mildesten wird. Der zunächst schwache bis mäßige südwestliche Wind frischt wieder auf, an der Nordsee und in den Hochlagen muss mit Windböen, teils mit Sturmböen gerechnet werden muss.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH