Zunehmende Kritik an Real Madrid-Spieler Sahin

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 11:13

Madrid (dts) – In Spanien wird die Kritik an Real Madrid-Mittelfeldspieler Nuri Sahin zunehmend lauter. „Sahin fehlt derzeit einfach alles“, schrieb die Zeitung „El Mundo“ nach dem 2:0-Sieg der Madrilenen im Pokalhinspiel bei SD Ponferradina. Der ehemalige Dortmunder stand in der Partie in der Startelf und war nach einhelliger Meinung der Medien der schwächste Akteur. Er wurde in der 70. Minute ausgewechselt. „Im besten Fall spielte er Sicherheitspässe. Was er zeigte, ist besorgniserregend“, meinte die Sportzeitung „Marca“. Sahin fiel nach seinem Wechsel zu Real Madrid zu Saisonbeginn verletzungsbedingt aus. Er kam am 6. November 2011 beim 7:1-Heimsieg gegen CA Osasuna zu seinem Ligadebüt für die „Königlichen“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH