Niebel: Abstimmung über Euro-Rettungsschirm keine Gewissensentscheidung

Samstag, 17. Dezember 2011, 08:29

Berlin (dts) – Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat Forderungen aus seiner Partei zurückgewiesen, für eine Bundestagsabstimmung zum dauerhaften Euro-Rettungsmechanismus den Fraktionszwang aufzuheben. „Eine Abstimmung über den Euro-Rettungsschirm ESM ist keine Gewissensfrage. Jetzt das Fass wieder aufzumachen, würde niemand verstehen“, sagte er der Tageszeitung „Die Welt“. „Die FDP-Bundestagsfraktion ist gut beraten, geschlossen für den Rettungsschirm zu stimmen.“ Niebel betonte: „Jetzt haben wir einen Mitgliederentscheid gehabt – und dann ist auch mal gut. In einer Demokratie folgt man der Entscheidung der Mehrheit.“ Zuvor hatte der Altliberale Burkhard Hirsch eine entsprechende Forderung erhoben. Beim Mitgliederentscheid waren die Euro-Skeptiker um den Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler unterlegen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH