Morde in den Alpen: Vierjährige überlebt versteckt unter Leiche

Donnerstag, 6. September 2012, 13:01

Chevaline (dts) – Bei dem mysteriösen Mord an einer Familie und einem Radfahrer in den französischen Alpen ist ein vierjähriges Mädchen unverletzt geborgen worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft habe sich das Kind acht Stunden im Fußraum des Rücksitzes an den Beinen ihrer toten Mutter versteckt. Nach neuen Erkenntnissen handle es sich bei den Opfern um eine britische Familie, die in Frankreich Campingurlaub machen wollte. Am Mittwochnachmittag waren vier Leichen und ein lebensbedrohlich verletztes Mädchen auf einem Parkplatz in der Nähe der Gemeinde Chevalines entdeckt worden. Am Boden wurden mehrere Patronenhülsen gefunden. Täter sowie Tatwaffe sind bislang noch unbekannt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH