Bundesbank lässt falsches Facebook-Profil löschen

Freitag, 7. September 2012, 16:39

Frankfurt/Main (dts) – Das gefälschte Facebook-Profil von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann ist gelöscht. „Meine Kollegen haben darum gebeten, es zu löschen“, bestätigte eine Sprecherin der Bundesbank gegenüber „Handelsblatt-Online“. Auf der Seite in dem sozialen Netzwerk hatte ein unbekannter Autor Artikel über den Bundesbank-Präsidenten veröffentlicht. Auf das Profil waren unter anderem eine Reihe von FDP-Politikern hereingefallen, wie die Vorsitzende des Bundestagsfinanzausschusses, Birgit Reinemund. Sie hatte dem falschen Weidmann öffentlich Unterstützung für seine kritische Haltung gegenüber dem Anleihekauf-Programm der Europäischen Zentralbank (EZB) zugesichert. Der Autor des falschen Weidmann-Profils hatte heute noch angekündigt, die Seite so lange weiter betreiben zu wollen, bis der echte Bundesbank-Präsident auf dem sozialen Netzwerk aktiv werde.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH