Stundenlanger Stromausfall legt Kuba lahm

Montag, 10. September 2012, 13:32

Havanna (dts) – Der Inselstaat Kuba ist am Sonntag aufgrund eines großen Stromausfalls stundenlang lahmgelegt worden. Staatliche Medien berichten über einen Stromausfall, bei dem die Hauptstadt Havanna und westliche Teile der Karibikinsel ohne Elektrizität waren. Mehrere Millionen Einwohner saßen dadurch im Dunklen. Da es in den Häusern ohne Ventiltoren unerträglich gewesen sein soll, verließen die Bewohner ihre Häuser und strömten auf die Straßen. Sogar im 740 Kilometer von Havanna entfernten Santiago de Cuba fiel in manchen Haushalten der Strom aus. Aufgrund der schlechten Infrastruktur sind Stromausfälle auf der Insel nicht selten, doch ist ein solcher heftiger Blackout untypisch.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH