Studie: Zweifelnde Bräute lassen sich häufiger scheiden

Freitag, 14. September 2012, 16:05

Los Angeles (dts) – Frauen, die bereits vor der Hochzeit Zweifel am Bund der Ehe haben, lassen sich später häufiger scheiden und sind in der Ehe generell unzufriedener. Das ergab eine Studie von Forschern der University of California, Los Angeles. Die Wissenschaftler beobachteten dabei rund 230 Paare über einen Zeitraum von vier Jahren. Zu Beginn der Ehe gaben 38 Prozent der Frauen an, dass sie vor der Hochzeit Zweifel hatten. Davon waren 19 Prozent nach vier Jahren wieder geschieden. Von den Frauen, die keine Zweifel am Bund der Ehe hatten, waren nur acht Prozent geschieden. Bei den Männern gaben zwar prozentual mehr Personen an, vor der Hochzeit Zweifel gehabt zu haben. Allerdings lebten nach vier Jahren prozentual weniger Männer in Scheidung.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH